Kostenlose Online-Immobilienbewertung

Sie möchten wissen, was Ihre Immobilie wert ist?

Dann machen Sie unsere kostenlose Immobilienbewertung für Dortmund und Umgebung!

Für die Wertermittlung wird Ihre Immobilie mit vergleichbaren Objekten verglichen, analysiert und statistisch ausgewertet.

Unsere Immobilienexperten überprüfen das mathematische Ergebnis und schicken Ihnen innerhalb von nur vier Stunden (werktags zu Bürozeiten) den realistischen Richtwert für Ihre Immobilie per E-Mail zu.

Klicken Sie auf Wohnung, Haus, Gewerbe/Mischnutzung oder Grundstück und starten Sie gleich jetzt Ihre kostenlose Immobilienbewertung!

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von www.immobilien-wertermittlung.de zu laden.

Inhalt laden

Kostenlose Bewertung

Zertifizierte Immobilienmakler mit Dortmunder Lokalexpertise

Immobilienerfahrung seit 2013

Sie wollen eine Wohnimmobilie kaufen oder verkaufen?

Spazieren Sie einfach durch die Dortmunder Innenstadt zu Team Degen Immobilien! Unser Büro liegt direkt am Markt, nicht weit von der St. Reinoldi Kirche. Im 5. Stock über dem Restaurant “60 Seconds to Napoli”.

Oder rufen Sie uns an:

Erwartungshaltung vs. tatsächliche Kaufpreise

Interessant ist auch ein Vergleich von Angebotspreisen gegenüber den tatsächlich gezahlten Kaufpreisen von Immobilien.

Die Preise, die in den gängigen Immobilienportalen und Tageszeitungen von Privatanbietern, aber auch teilweise von überregional tätigen Internetmaklern (sog. Hybridmakler), aufgerufen werden, spiegeln oftmals die Wunschvorstellungen der Verkäufer / Eigentümer wider und sind nicht zwingend die
Preise, die später tatsächlich beim Notar im Kaufvertrag beurkundet werden.

Im Berichtsjahr 2021 war längst allen bekannt, was sich schon sehr deutlich spätestens Mitte 2020 abzeichnete: Die Immobilie ist gefragter denn je. Der Begriff „Cocooning“ bekam eine neue Bedeutung. Das eigene Zuhause war nicht nur der schönste, sondern auch der „sicherste Ort“.

Viele Anbieter nutzten dies und schraubten ihre Wunschvorstellungen nochmals hoch. So legten die Kaufpreisforderungen der Eigentümer / Anbieter nochmals um kräftige 44,51 % durchschnittlich zu. Die tatsächlichen Kaufpreise lagen durchschnittlich 37 % unterhalb der Angebotspreise.

Aufgeklärte und gut informierte Käufer und auch die finanzierenden Banken, haben dazu beigetragen, dass wir, trotz der hohen Wunschvorstellungen
der Verkäufer, zwar einen Preisanstieg zwischen den tatsächlichen, durchschnittlichen Kaufpreisen in den Jahren 2020 und 2021 um 13,3 % verzeichnen konnten, die Vorstellung zwischen Wunsch und Wirklichkeit jedoch deutlich (37 %) auseinander lagen.